Geotechnik und Ingenieurgeologie

Geotechnische Beratung

Die Geotechnik vereint verschiedene Bereiche der angewandten Erdwissenschaften und des Bauingenieurwesens. Sie untersucht die technischen Eigenschaften des Baugrunds und die Wechselwirkung zwischen einem Bauwerk und dem umgebenden Baugrund, Gelände und anderen Bauwerken. Die Geotechnik dient damit Bauherren und Planern als Fundament für sicheres und wirtschaftliches Bauen.
Unsere Leistungen:

  • Planung und Ausschreibung der Baugrunderkundung
  • Ingenieurgeologische und geotechnische Untersuchungen
  • Durchführung von Kleinrammbohrungen und Sondierungen
  • boden- und felsmechanische Labor- und Feldversuche
  • Gründungsgutachten
  • Erschließungsgutachten
  • geotechnische Beratung im Verkehrswege- und Tunnelbau
  • Empfehlungen zur Baugrundverbesserung und Spezialtiefbaumaßnahmen
  • Bewertung von Sondervorschlägen und Nebenangeboten
  • Erdstatische Berechnungen zur Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit
  • Beratung zum Einsatz von Geokunststoffen im Erd- und Grundbau
  • geotechnische und ingenieurgeologische Fachbauleitung

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Thomas Rumpelt
Geschäftsführender Gesellschafter
Beratender Ingenieur VBI

 

Dipl.-Geol. Dr. Martin Brodbeck
Geschäftsführender Gesellschafter
Hydrogeologie und Ingenieurgeologie

Georisiken


Durch die Erschließung von neuen Bauflächen für den Wohnbau, Industriebau oder Straßenbau werden immer häufiger auch Flächen in Anspruch genommen, die bisher aus gutem Grund nicht bebaut wurden, wie zum Beispiel Talauen mit weichen Böden oder Überflutungsflächen, Rutsch- oder Kriechhänge, Karst- oder Dolinengebiete. Für eine sichere und wirtschaftliche Bauausführung ist daher eine Bewertung dieser ingenieurgeologischen Risiken notwendig.

  • Rutschungen oder Felsstürze
  • Verkarstungen oder Dolinen
  • Hebungen durch Mineralumwandlung (Anhydrith, Pyrit)
  • Setzungswillige Auffüllungen oder Ablagerungen
  • hohe oder stark schwankende Grundwasserstände
  • Schrumpfgefährdete Böden

Ansprechpartner:

Dr. rer. nat. Diplom-Geologe
Martin Brodbeck
Geschäftsführender Gesellschafter
Hydrogeologie und Ingenieurgeologie

Beratung im Spezialtiefbau

Die Vielfalt des Marktes bei den Gewerken des Spezialtiefbaus wie z.B. Pfahlgründungen, Verankerungen, Bodenverbesserungen, usw. erfordern in den Vorgaben für die Planung, bei der Ausführung, der Qualitätssicherung und ihrer Dokumentation sowie bei der vertraglichen Gestaltung spezialisierte Kenntnisse nicht nur in Fragen des Baugrundes sondern auch in der Maschinentechnik und deren Anwendungsgrenzen. Darüber hinaus sind vertiefte Kenntnisse bei der wirtschaftlichen Bewertung der Gewerke erforderliche. Durch unsere vielfältigen Erfahrungen bei Klein- und Großprojekten im In- und Ausland verfügen wir über einen großen Erfahrungsschatz in der Anwendung von auf dem Markt verfügbaren Systemen des Spezialtiefbaus. Zusammen mit unseren erfahrenen Geologen, unserem ständigen Austausch mit der Forschung und unserer Nähe zu Arbeitskreisen und Normausschüssen können wir Ihnen eine fundierte Beratungen in allen Fragen des Spezialtiefbaus von der Planung, Ausschreibung bis hin zur Ausführung anbieten.

  • Anwendungsbezogene Bewertung von Methoden des Spezialtiefbaus aus technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten
  • Ausschreiben von Spezialtiefbauarbeiten
  • Ausarbeitung von Nebenangeboten
  • Fachbauleitung für Gewerke des Spezialtiefbaus
  • Bewertung und Optimierung von Prozessen des Spezialtiefbaus
  • Anwendungsbezogene Risikoanalysen für Verfahren im Spezialtiefbau

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Holger Jud
Geschäftsführende Gesellschafter

Erdbau


Kein Bauvorhaben ohne Erdarbeiten. Dabei spielt die Wiederverwendbarkeit des ausgehobenen Bodens und Felses eine immer größere Rolle. Die Wahl der Aufbereitungstechnik oder Bindemittelbehandlung sowie die Berücksichtigung der abfallrechtlichen Randbedingungen sind entscheidende wirtschaftliche Faktoren für die Bauausführung.
Unsere Leistungen:

  • Qualitätssicherung und fachtechnische Beratung bei
    Erdarbeiten
  • Flächenbefestigung, Oberbau von Verkehrsflächen
  • Aufbereitung von Aushubböden und Bauschutt
  • Selbstverdichtenden Verfüllbaustoffen (ZFSV, Flüssigboden, Bodenmörtel …)
  • Labor für Bodenmechanik, Prüflabor für Erdbau und Straßenbau
  • Bindemittelbehandlung von Böden (Kalk, Zement, Mischbindemittel)

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Hartmut Reichenbach
Geschäftsführender Gesellschafter

Schadensgutachten und Beweissicherungen

Zur Beurteilung von Gebäudeschäden, Verformungen, Wasserschäden sind neben der Beurteilung anstehender Baugrund- und Gründungsverhältnisse auch die Interaktion zwischen Bauwerk und den Gründungsverhältnissen und die Gründung, häufig Gewerke aus dem Spezialtiefbau, zu bewerten. Mit unserer Expertise aus den Fachgebieten Ingenieurgeologie, Hydrogeologie und der Geotechnik bieten wir Ihnen eine kompetente fachübergreifende Beurteilung von Schäden, Ursachenanalysen, sowie Beratungen zur Sicherung und Sanierung an.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Torsten Rexhäuser
Sachverständiger für Geotechnik

Wasserrechtsverfahren

Nach den Bestimmungen des Wasserhaushaltsgesetzes ist bei Entnahme, Ableiten oder Einbinden in den Grundwasserleiter eine wasserrechtliche Erlaubnis erforderlich Wir unterstützen Ihr Bauvorhaben dabei gerne:

  • Erstellen von Anträgen auf wasserrechtliche Erlaubnis für Bauvorhaben im Grundwasser
  • Begleitung von Wasserrechtsverfahren in Wasserschutz- und Heilquellenschutzgebieten
  • Umweltverträglichkeits-Vorprüfung, Umweltverträglichkeitsprüfung im Hinblick auf den Grundwasserschutz,
  • Hydrogeologische Untersuchungen und Gutachten
  • Bewertung der Auswirkung großer Baumaßnahmen auf die Grundwassersituation
  • Fachbauleitung als hydrogeologische Sachverständige
  • Wasserprobenahmen und Grundwassermonitoring

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Annette Lächler
Geschäftsführende Gesellschafterin

Messen in der Geotechnik

Bei allen Bauwerken der geotechnischen Kategorie GK 3, bei Pfahl-Platten-Gründungen, für die Anwendung von Beobachtungsmethoden, bei Rutschhängen und Beobachtungen langanhaltender Bewegungen oder dauerhafter Verankerungssysteme werden heute geotechnische Messungen erforderlich. Wir planen und betreuen geotechnische Messeinrichtungen für temporäre oder dauerhafte Beobachtungen, stellen Alarm- und Handlungspläne auf, bewerten Messergebnisse und beraten Sie zu allen Fragenstellungen auch in den Schnittstelle zwischen Messung, Bauwerk, Tragwerk und Handlungsanweisungen. Wir beraten Sie beim:

  • Erstellen von Messkonzepten, Alarm- und Havarieplänen
  • Betreuung, Durchführung und Bewertung von geotechnischen Messungen
  • Erstellen von Messberichten
  • Einrichten und Betreuen von Web-basierten Messwerterfassungen
  • Mitwirken bei Beobachtungsmethoden

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Holger Jud
Geschäftsführender Gesellschafter